Sulz im Weinviertel

Dieser Ort war seit der Jungsteinzeit kontinuierlich besiedelt. Eine im Kern romanische Johanneskirche und ein mit Fuhrwerken befahrbarer Zehentkeller aus dem Jahr 1562 , sowie das Weinviertler Museumsdorf sind besondere Anziehungspunkte des Dorfes.

Seit 1976 werden unter Leitung von Josef Geissler gefährdete, regionaltypische Bauten im ganzen Weinviertel abgetragen und unter genauer Wahrung der Originalität im Museumsdorf wieder errichtet.

Unterhalb der Quellmulde des Sulzbaches liegt die Gemeinde Sulz im Weinviertel. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1125, damals noch unter der Bezeichnung "Sulze", was so viel bedeutet wie "sumpfiges Gelände". Die barocke Pfarrkirche mit dem Pfarrhof stammt aus der 2. Hälfte des 18. Jhdts. Mit dem Weinviertler Museumsdorf und den Teichanlagen in Nexing besitzt die Gemeinde Sulz im Weinviertel zwei touristisch sehr interessante Anziehungspunkte.

mit Erdpress, Nexing, Niedersulz, Obersulz
Einwohner: 1.198

Kellergassen
Mehrere Kellergassen in der Großgemeinde

Weingartenfläche: 145 ha

Gemeindeamt
A-2224 Sulz im Weinviertel
tel +43 (0) 2534/217
gemeinde@sulz-weinviertel.gv.at

Veranstaltungen

21.01.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

28.01.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

11.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

18.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

25.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

04.03.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.