Spannberg

Die Geschichte von Spannberg beginnt lange vor der urkundlichen Nennung um das Jahr 1000. Die erste urkundliche Nennung von „de Spangenberc“ mit dem hier wohnhaft gewesenen Geschlecht der Spannberger trägt das Datum 2. Juli 1205 und wurde in der Regierungszeit des Herzog Leopold ausgestellt.


Poppo de Spangenberg wird als Zeuge erwähnt. Schon damals muss eine ausgedehnte Burganlage bestanden haben, von deren Existenz erstmals in einem Schriftstück vom 12. Mai 1277 die Rede ist, in dem ausdrücklich ein Burgherr von Spannberg genannt wird.
Diese Wehranlage umschloss den Hausberg und den Kirchenberg. Sie hatte einen Umfang von ca. 700m und gehörte zu den größten ihrer Art. Sie wurde um 1400 zerstört und war danach dem Verfall preisgegeben.

Die Bedeutung unseres Ortes geht daraus hervor, da Spannberg bereits 1370 das Marktrecht erhielt.

Im Jahre 1529 wurde Spannberg von den Türken zerstört. 1618 begann der 30 jährige Krieg in dem der Ort immer wieder verstrickt war.
„Kuruzzen“ Überfälle gab es in den Jahren 1705 und 1721. 1831, 1855, 1866 wütete in Spannberg die Choleraepidemie.

Parallel zur aufstrebenden Entwicklung des Ortes vollzog sich auch die der Kirche. Im Jahr 1233 wurde der erste „Geistliche“ entsannt. Aus der Nennung eines Dechants zu Spannberg in einer Urkunde aus dem Jahr 1262 ist wohl zu schließen, dass es sich schon zu dieser Zeit um eine eigenständige und sichtlich bedeutende Pfarre gehandelt haben dürfte. Die erste ausdrückliche Erwähnung einer Pfarrkirche zu Spannberg erfolgte 1325, die spätestens 1369 im Besitz der Clementer, einem niederösterreichischen Adelsgeschlecht, war. Das Patronatsrecht unserer Kirche wurde dem Deutschen Orden von Hans Clementer, dem Lehensträger des Bischofs von Passau, im Jahre 1391 geschenkt. Spannberg feierte am 23. Juni 1991 den 600-jährigen Bestand einer Deutschordenskirche in Spannberg.

Spannberg hat außer der Pfarrkirche und dem Tumulus (kleiner Berg mit Friedenskapelle, errichtet im Jahre 1924), welcher immer wieder als Wehranlage diente, auch noch mehrere Kapellen, Bildstöcke und Wegkreuze.

Spannberg ist eine eigenständige Marktgemeinde im südlichen Weinviertel ohne Katastralgemeinden, hat derzeit 943 Einwohner (Hauptwohnsitze) und ca. 448 Haushalte. Unser Burgfrieden umfasst 19,55 km² (ca. 20% Waldanteil) Spannberg liegt auf einer Seehöhe von 186 m.

Einwohner: 943

Kellergassen
Am Quent
Eselgrund

Weingartenfläche: 80 ha

Gemeindeamt
A-2244 Spannberg
tel +43 (0) 2538/8497
marktgemeinde@spannberg.gv.at

Veranstaltungen

21.01.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

28.01.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

11.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

18.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

25.02.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

04.03.2021 Bad Pirawarth
ANIMA Seminar

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.