RegionGesunde FreizeitregionWein und GenussKultur und BildungVeranstaltungenWein Viertel StundeFranziskusweg Weinviertel

Suche Newsletter Prospektbestellung Pressemeldungen Impressum


Regional-
entwicklungsverein
Südliches Weinviertel
Prof. Knesl-Platz 1
A-2222 Bad Pirawarth
+43-2574/29342
E-Mail


Home
Regionalentwicklungsverein Südliches Weinviertel                                                                                   

Auersthal, Bad Pirawarth, Ebenthal, Gaweinstal, Groß-Schweinbarth, Hohenruppersdorf, Matzen-Raggendorf, Palterndorf-Dobermannsdorf, Prottes, Schönkirchen-Reyersdorf, Spannberg, Sulz im Weinviertel, Velm-Götzendorf, Zistersdorf

Presseinformation 21.5.2014

Die Weinviertelstunde mobilisiert

Baukultur der Zukunft im Südlichen Weinviertel

Ortskernbelebung mit spezieller Berücksichtigung von Ortsbildfragen und des Bebauungsplanes stand am Dienstag, 20. Mai, im Hofkeller Groß-Schweinbarth für die Kleinregion Südliches Weinviertel im Fokus.

DI Johann Baumgartner, Leiter des Gebietsbauamtes Korneuburg, ging schwerpunktmäßig auf besondere Anforderungen an Bauführung (Abbruch, Neubau und Sanierungen) im Ortsverband ein. Sein Erfahrungsbericht umfasste sowohl bautechnische Aspekte als auch baurechtliche Komponenten, unter Berücksichtigung von Ortsbildfragen und des Bebauungsplanes.  Baumgartner: „Jeder Bau schafft Baukultur - ganz unabhängig davon, ob er gefällt, ins Bild passt oder nicht. Meistens sind die Bauten zweckmäßig und bautechnisch wie ästhetisch der Zeit entsprechend. Wer einen Bebauungsplan erlässt muss sich grundsätzlich überlegen, wie soll die Gemeinde in Zukunft aussehen, wie soll sie sich entwickeln?"

Baumgartner empfiehlt die Situation pragmatisch zu sehen und auf Bewusstseinsbildung zu setzen. Jede Gemeinde muss abschätzen wo eine historische Baukultur unbedingt erhalten bleiben sollte und wo im Ortsgebiet anderes zugelassen wird. Eine zu starke Reglementierung riskiert Leerstände. Mit zahlreichen Bildern wurde veranschaulicht, dass auch Modernes mit viel architektonischem Gespür in Altbestände harmonisch, manchmal provokativ, eingefügt werden kann. Anschaulich wurde vorgeführt, dass auch eingehaltene Bauvorschriften hässliche Blüten treiben können.

Einig waren sich die Gemeindevertreter mit dem Bausachverständigen, dass das oft wesentlich aufwendigere Bauen im Ortsverband vom Land Niederösterreich höher gefördert werden sollte. Obmann Bürgermeister Jantschitsch fasste zusammen: "Für Ortskernbelebung und Ortsbildgestaltung  brauchen wir offensichtlich immer viel Gespür und Überzeugungskraft."

Das Projekt „die weinviertelstunde mobilisiert"

Die Lebensqualität und die gute Nahversorgung in den Gemeinden zu erhalten, ist das Ziel der Kleinregion Südliches Weinviertel. Dies wird mit dem Motto „ DIE WEIN VIERTEL STUNDE" ausgedrückt.

Das für die kommenden Jahre prognostizierte Bevölkerungswachstum im Weinviertel erfordert ein aktives Herangehen an diese Thematik. Die Kleinregion Südliches Weinviertel ist aus Sicht der Regionalentwicklung eine spannende Region zwischen dem Ballungsraum Wien und dem peripheren Grenzraum. Hier ist die zielgerichtete Umsetzung gemeinsamer, abgestimmter Maßnahmen zur Ortskernbelebung und Baulandmobilisierung ein Gebot der Stunde.

Im Leitprojekt „die Weinviertelstunde mobilisiert" erarbeiten die vierzehn Gemeinden der Kleinregion gemeinsam mit Experten in vier Modulen Maßnahmen für die Zukunft.

Die Kleinregion Südliches Weinviertel ist als gemeinnütziger Verein ein Zusammenschluss von  14 Gemeinden aus den Bezirken Gänserndorf und Mistelbach, die gemeinsame Ziele durch Gemeindekooperationen innovativer, effizienter und bürgernäher erreichen wollen.

Foto: ©KR Südliches Weinviertel

Personen v.l.n.r.: DI Michael Fleischmann, Bgm. Helmut Brandtner, DI Johann Baumgartner, Dr. Edith Grames, Bgm. Kurt Jantschitsch, DI Florian Huysza, GGR Susanne Venos und DI Markus Weindl

Kontakt:

Region Südliches Weinviertel

Dr. Edith Grames

2222 Bad Pirawarth, Prof. Knesl-Platz 1

0664/73550167