RegionGesunde FreizeitregionWein und GenussKultur und BildungVeranstaltungenWein Viertel StundeFranziskusweg Weinviertel

Suche Newsletter Prospektbestellung Pressemeldungen Impressum


Regional-
entwicklungsverein
Südliches Weinviertel
Prof. Knesl-Platz 1
A-2222 Bad Pirawarth
+43-2574/29342
E-Mail


Home

ERRAM SKAT:

KANO 2013: Gänserndorf hat Potential Richtung Osten

Detailergebnisse für die Stadt Gänserndorf im Haus der Wirtschaft präsentiert

Vor kurzem wurde die Kaufkraftstromuntersuchung für Niederösterreich vorgestellt, nun folgte die Präsentation der Detailergebnisse für die Stadtgemeinde Gänserndorf.

Der Autor der Studie, Mag. Stefan Lettner von der cima Beratungs- und Management Gmbh, erläuterte ausgewählte Ergebnisse zu landesweiten Trends im aktuellen Kaufverhalten der Konsumenten: „Niederösterreich besitzt eine hohe Kaufkraftbindung. So kaufen rund 83% der Niederösterreicher im eigenen Bundesland ein. Gänserndorf profitiert immer noch sehr stark vom Umland, wenngleich das G3 in Gerasdorf bereits spürbar ist."

Auch die Eckpunkte der Einzelhandelsstrukturuntersuchung sind interessant: Der Trend, die Verkaufsflächen vermehrt auf die „grüne Wiese" zu legen hält ungebrochen an, was natürlich den Ortskernen schadet. Zwischen 2006 und 2013 verschwanden 100.000m2 Verkaufsfläche in den Ortszentren in Niederösterreichs Einkaufsstädten, auch Gänserndorf ist davon betroffen. Die Einzelheiten des durchgeführten City-Checks für Gänserndorf überraschen ebenso wenig. „Das Ortszentrum als Einkaufsstraße ist für Fremde eigentlich nicht auffindbar.", so Mag. Lettner.

Die KANO zeichnet auch das Kaufverhalten unserer Nachbarländer auf. Beispielhaft die Entwicklung des Handels in Hohenau an der March, wo bereits rd. 30% der Kunden aus der Slowakei stammen und das Angebot des Weinviertler Grenzortes nutzen.

LAbg. René Lobner ist sich sicher: „Die aktuelle Kaufkraftstromanalyse zeigt für das Weinviertel eine positive Bilanz mit den Slowakischen Nachbarn. Diese Entwicklung kann durch qualitative Grenzübergänge noch weiter verstärkt werden."

Am Donnerstag trafen ebenso die im Projekt BAUM (Bratislava-Umland-Management) eingebundenen  Marchfeld-Gemeinden mit Bürgermeister-Kollegen südlich der Donau und aus dem Nordburgenland in Lassee zusammen. Das Schwerpunktthema:  Diskussion Planungsvorschläge Räumliches Entwicklungskonzept und weitere Themen: Bevölkerung und Standorte , Siedlungsentwicklung, Natur, Umwelt, Grün- und Freiraum , Verkehr und Mobilität , Hydrologie und Hochwasserschutz.

Das Regionalmanagement Weinviertel unterstützt derzeit mit dem Projekt ERRAM SKAT die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Slowakischen Nachbarregion, unter anderem in einer Entwicklungspotenzial-Strategie zu den Themen Wirtschaft und Gemeinde, Wirtschaft und Bildung, Wirtschaft und Infrastruktur, sowie zur grenzüberschreitenden Mobilität.

Foto: Weinviertel Management

v.l.n.r.: Regionalmanager DI Hermann Hansy, Stadträtin Christine Beck, LAbg. René Lobner, Mag. Stefan Lettner - Autor der Kano2013, Wirtschaftskammerobmann Ing. Andreas Hager, DI Markus Weindl,

DI Markus Weindl, Regionalmanagement Weinviertel, Projektleitung „ERRAM SKAT"

Hauptstraße 31, 2225 Zistersdorf, 02532-2818, 0676-81220322, markus.weindl@euregio-weinviertel.eu

www.erramskat.eu, www.euregio-weinviertel.eu